Zeile Kopf

Betreuungsgebiet und Wegenetz

In unserem Betreuungsgebiet verlaufen sehr viele Forstwege und Pfade. Ungefähr ein Drittel davon werden vom Harzklub als Wanderwege ausgezeichnet. In unserem Gebiet sind das ca. 100 km Wegstrecke, die wir mit ca. 290 Schilder ausgezeichnet haben. Wir kümmern uns auch um den Zustand dieser Wege und unterhalten hier Bänke, Sitzgruppen und Schutzhütten.

Eine Übersicht der Wege, Hütten, Bänke u.s.w. findet man unter:

Wegeoptimierung 2018-2020

Der Verlauf des vom Harzklub ausgewiesenen Wanderwegesystems werden zwischen 2018 bis 2020 im gesamten Harz überarbeitet. Dabei werden einige Wege zusammengelegt und jeder Wegabschnitt wird nur noch mit einem Kennzeichen versehen. Z.Zt. kann ein Weg, der sich später teilt, mehrere Wegesymbole und Kennungen tragen.

Betreuungsgebiet

Unser Betreuungsgebiet erstreckt sich von der Schalke im Süden bis nach Hahndorf im Norden. Die Ostgrenze beginnt mit dem Hang zur Oker und endet im Westen mit dem Hang zur Grane.

Im Betreuungsgebiet verlaufen:

- die beiden europäischen Wanderwege
  - E6  zwischen Oker und Hahndorf
  - E11 zwischen Oker und der Granetalsperre

- als überregionale Wanderwege
  - Calenberg-Goslar Wanderweg von Goslar bis Hahndorf
  - nordharzer Klosterwanderweg von Goslar bis Grauhof
  - Harzer Försterstieg von Goslar bis zur Granetalsperre
  - Weg deutscher Kaiser und Könige des Mittelalters im Harz bis Oker
  - nach Hahnenklee : 2F durch das Granetal , 8D über die alte Harzstrasse, 2G über den Hahnenkleer Weg
  - am Nordharzrand nach Westen : 1G
  - am Nordharzrand nach Osten : 6G

- div. Wege zur Schalke und zum Aurhahn
- diverse Rundwanderwege
- Radweg R1/D3 zwischen Granestausee und Oker
- Rad Harzrundweg zwischen Granestausee und Oker

 

Wir betreuen drei Schutzhütten: Waldschrathütte, Sparkassenhütte und Volksbankhütte

Betreuungsgebiet Goslar
Betreuungsgebiet Goslar
Button Start